Unter diesem Motto trafen sich am 7. November elf begeisterte Amateurköche – vorwiegend Mütter mit ihren erwachsenen Töchtern, aber auch zwei männliche Teilnehmer 😉 – um unter fachkundiger Anleitung gemeinsam ein italienisches 5-Gänge-Menü zu zaubern und dann im Anschluss in gemütlicher Atmosphäre zu verspeisen.

Ulla Becker, studierte Oecotrophologin und vielen Werdohlern bekannt als ehemalige Hauswirtschafts-Lehrerin an der Realschule, hatte alles vorbereitet, damit die einzelnen Gänge nach ihren hervorragenden und gut durchdachten Rezepten in 2er- und 3er-Teams zubereiten konnten. Nach einer kurzen Einleitung mit verschiedenen Erklärungen von Ulla zu Besonderheiten der einzelnen Speisen und ihrer Zubereitung, ging dann das Gewusel im Gemeinderaum und der überfüllten Küche im Gemeindehaus der Friedenskirche los. Schon ganzschön eng mit zwölf Leuten auf knapp genausoviel Quadratmetern.

Die einzelnen Gänge waren:

– Pikantes Tomatensüppchen mit Rosa Beeren und Croutons

– Toast-Crostini mit Avocado-Creme und Roastbeef

– Fruchtiger Wintersalat mit frischen Datteln

– Spinat-Ricotta-Cannelloni

– Zitronen-Sahnecreme mit NUR 2 Bio-Zitronen

So entstand in gutem Zusammenspiel aller Beteiligten und ganz ohne Thermomix® ein köstliches Menü, das nicht nur satt machte, sondern auch für so einige Geschmacksexplosionen sorgte. Dort etwas hervorzuheben, wäre vermessen…

Ein leckeres Glas italienischen Rotweins oder der zusätzlich noch selbstgemixte alkoholfreie Cocktail rundeten das Mahl bei Kerzenschein ab.

Es wird mit Sicherheit nicht der letzte Kochkurs gewesen sein, den der CVJM in Werdohl anbietet. Erste Ideen für Themen, zum Beispiel ein besonderes Weihnachtsmenü, wurden schon am Abend selbst durch Ulla und die Teilnehmer gesponnen.

Wer also Lust hat, neue Anregungen für’s Kochen zu bekommen, mal etwas Anderes auszuprobieren, Tipps einer Profi-Köchin zu erhalten oder einfach in Gemeinschaft zu kochen und speisen, der sollte aufmerksam die Presse oder die Homepage des CVJM in Werdohl verfolgen.