Vom 31.07. bis 14.08. veranstaltete der CVJM in Werdohl eine Jugendsommerfreizeit für Teens im Alter von 13 bis 17 Jahren in der Nähe des kleinen dänischen Ortes Højer in Südwestjütland. Untergebracht war die 34 Personen starke Mannschaft in einem schönen Freizeitheim mit weitläufigem Gelände, eigenen Haustieren, Fußballplatz, Lagerfeuerstelle, großem Gruppenraum mit Billard und Kicker und einer ganzen Menge Platz für Spiel und Spaß. Die Teilnehmer und Mitarbeiter trafen sich am Abreisetag am Corona-Testzentrum Riesei, um sich testen zu lassen und mit der derzeit größtmöglichen Sicherheit in die zweiwöchige Freizeit mit einem vollgepackten Bus, großer Vorfreude und Abenteuerlust zu starten. Nach einer längeren Fahrt, erstem Kennenlernen aller Mitreisenden und guter Stimmung im Bus wurde die Gruppe herzlichst vom bereits vorgefahrenen Küchenteam in Empfang genommen, gegessen, Zimmer bezogen und sich eingelebt. Eine intensive, sportliche, musikalische, interessante und reich gesegnete Zeit sollte auf alle warten. Dankbarkeit über das Geschenk der Gemeinschaft, des guten Miteinanders, des Austausches und Spaßhabens, war von Tag 1 an zu spüren und zog sich durch die gesamte Freizeit. Thematisch drehte sich in diesen beiden Wochen alles um das Wörtchen „Chance“: Gottes Chance an uns Menschen, Wollen wir ihm eine Chance geben? Wo sollten wir anderen eine Chance geben? Eine Chance für die Welt und passend zur Freizeitmitte wurde zur zweiten Chancen gewechselt, die diese Freizeit nach Dänemark (nach der Absage 2020) schließlich in diesem Jahr auch erleben durfte.

Auf dem Tagesplan fanden sich aber nicht nur die Mahlzeiten und Bibelarbeitszeit wieder, sondern auch Programmpunkte wie Gesellschaftsspiele, Völkerballturnier, ein Ministerspiel, Showabende angelehnt an bekannte TV-Klassiker, Workshops kreativ wie sportlich,  Großgruppenspiele, Fingerrocket (Geländespiel mit Einmachgummis) und vieles mehr. Für die Bibelarbeiten wurden sogenannte family groups – Kleingruppen, in denen die Themen tiefer besprochen wurden – eingeteilt. An einem Tag, dem sogenannten Planshakertag, wurden die Mitarbeiterrollen getauscht und das Programm gewürfelt. An einem anderen Tag übernahmen die Teilnehmer vollständig das Kommando und bereiteten in kleineren Teams einen sehr gelungenen, durchdachten und liebevollen Tag für die gesamte Gruppe vor. Ausflüge durften natürlich auch nicht fehlen und so wurde an einem Tag das nahegelegene Dorf Højer erkundet und am Deich entspannt, an einem anderen eine Fahrradtour zur Fußballgolfanlage gemacht und ein Strandtag am breitesten, europäischen Sandstrand auf der vorgelagerten dänischen Insel Rømø eingelegt. Rundum kann von einer sehr gelungenen und prägenden Freizeit gesprochen werden, die sicherlich allen noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Weitere Eindrücke findet ihr auf unserem Freizeit-Blog unter www.cvjm-live.de